Ev.-Luth. Kirchgemeinde Jonsdorf

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Jonsdorf


195



Wer wir sind

Posaunenchor Jonsdorf, Kirchbergaussicht
am Olbersdorfer See, Mai 2016

Der Posaunenchor Jonsdorf ist eine Gruppe von etwa 20 Blechbläsern, die gemeinsam in ihrer Freizeit musizieren und ein fester Bestandteil des Kirchgemeindelebens in Jonsdorf sind.

Wichtigstes Anliegen des Chores sind der Lobpreis Gottes und die musikalische Verkündigung der frohen Botschaft der Liebe Gottes. Dazu blasen wir in Gottesdiensten und zu besonderen Anlässen, wie z.B. Karfreitag auf dem Hieronymus, am Ostermorgen an verschiedenen Stellen unseres Wohnortes, Ewigkeitssonntag auf dem Friedhof sowie in der Adventszeit im örtlichen Pflegeheim.

Posaunenchor Jonsdorf in der Klosterruine
auf dem Berg Oybin, Juni 2015

Seit einiger Zeit sind wir auch in den Schwesterkirchgemeinden aktiv, so z.B. zum Gottesdienst am Olbersdorfer See oder in der Klosterruine auf dem Berg Oybin.

Im Jahr 2016 erwartet den Posaunenchor noch ein besonderes Ereignis: Im Rahmen eines Bläsergottesdienstes wird am 6. November das 60jährige Bestehen des Chores gefeiert.
196

Aus unserer Posaunenchorgeschichte

Posaunenchor Jonsdorf beim Osterblasen
in Dürrhennersdorf in den 1970er Jahren

Die Anfänge des Jonsdorfer Posaunenchores gehen auf das Jahr 1798 zurück, als Johann Gottlieb Hänsch der Kirchgemeinde „einen Satz Posaunen“ schenkte und die Ausbildung an den Instrumenten finanzierte.

Das Gründungsjahr des Posaunenchores im heutigen Sinn war 1956. Rudolf Henke und Ernst Bauer wagten mit 6 Bläsern einen Neubeginn.

1973 übernahm der damals 22jährige Roland Triebel die Leitung des Posaunenchores, bis er 2011 bei einer Urlaubswanderung in Tirol tödlich verunglückte.
Danach leitete Johannes Huth den Posaunenchor über gut ein Jahr und gab damit die Möglichkeit für ein weiteres Bestehen der Gemeinschaft. Im Jahr 2013 übernahm Susanne Wintzen-Lienig die Leitung des Chores.

Am 06.11.2016 feierten wir 60 Jahre Posaunenchor Jonsdorf mit einem Festgottesdienst in der Kirche Jonsdorf.
197

Was es noch zu erzählen gibt

Consonare beim Deutschen Evangelischen
Posaunentag in Dresden, Juni 2016

Das zahlenmäßige Wachstum und die deutliche Verjüngung des Chores ist vor allem dem langjährigen Mitglied Gottfried Huth zu verdanken, der seit mehreren Jahren mit hohem Einsatz um die Ausbildung neuer Bläser bemüht ist.
Er sorgt auch für die ständige und gute Zusammenarbeit mit den Bläsern von CONSONARE, der
Vereinigung evangelischer Posaunenchöre in unserem tschechischen Nachbarland.

Wir sind Mitglied der Sächsischen Posaunenmission und zählen zu einer großen Bläsergemeinschaft, welche wir innerhalb zahlreicher Veranstaltungs- und Weiterbildungsangebote erleben und nutzen können.
198

Wie wir erreichbar sind

Der Posaunenchor Jonsdorf - eine
Gemeinschaft von Jung bis Alt

Der Posaunenchor trifft sich jede Woche freitags von 18.30 bis 20.00 Uhr zur Übungsstunde in der Ev.-Luth. Kirche Olbersdorf.
Jahrzehntelang war das Jonsdorfer Pfarrhaus Übungsdomizil des Posaunenchores, doch inzwischen ist es der großen Bläserschar nicht mehr gewachsen.

Kontakte können über die Kirchgemeinde Jonsdorf hergestellt werden. Wir freuen uns jederzeit über Gäste und neue Mitglieder.
top